2023

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

„Am 14. Oktober 1939 wurde Grafeneck, ein Behindertenwohnheim der evangelischen Samariterstiftung Stuttgart, von den NS-Machthabern beschlagnahmt und in wenigen Wochen zur Tötungsanstalt umgebaut. (…) Bis Dezember 1940 wurden Behinderte und psychisch Kranke aus Württemberg und Hohenzollern, Baden, Bayern, Hessen und vom Niederrhein nach Grafeneck deportiert. Von ihnen fanden 10654 in einer stationären Gaskammer den Tod.“

[Quelle: Thomas Stöckle, Leiter der Gedenkstätte Grafeneck: Grafeneck 1940. Die Euthanasie-Verbrechen in Südwestdeutschland]

Der 27. Januar ist der Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus und auch für die Lebenshilfe stets ein Anlass, um an die Verbrechen der NS-Machthaber zu erinnern. Der Schutz ihrer Angehörigen mit Behinderung war eines der Leitmotive für viele Eltern, die bei der Gründung von Lebenshilfevereinen mitgewirkt haben.

Einige Orts- und Kreisvereinigungen, so auch die Lebenshilfe Aalen, sind Mitglied im Förderverein Gedenkstätte Grafeneck und leisten dadurch einen Beitrag, um die Erinnerung wach zu halten.

Lebenshilfe Aalen gratuliert Ostalbkreis zum 50. Jubiläum

Am 22.01.2023 fand der Festakt zum 50. Jubiläum des Ostalbkreises statt. Thomas Feistauer, Geschäftsführer der Lebenshilfe Aalen, vertrat den Verein im Rahmen der feierlichen Matinee im Ostalbkreishaus. Vorstand, Aufsichtsrat und Geschäftsführung möchten dem Landkreis herzlich gratulieren und einem ihrer wichtigsten Partner gleichzeitig für die intensive Zusammenarbeit danken!

Es ist soweit! Das neue Reiseprogramm und Hauptprogramm für 2023 ist da!

Wir haben wieder tolle Reiseziele und Freizeitmöglichkeiten ausgesucht.

Es ist für Jung und Alt etwas dabei.

Für Schüler, für Aktive, für Erwachsene, die entspannen wollen und für Frauen.

Alle Aktivitäten können ab sofort gebucht werden.

Viel Spaß beim Durchblättern und  Stöbern.

Spendenübergabe vom Ingenieurbüro Landbau Süd an die Lebenshilfe Aalen

Aalen. Die Inklusive Kindertagesstätte der Lebenshilfe Aalen hatte Besuch von Sandra Walter und Kerstin Sauer vom Ingenieurbüro Landbau Süd. Sie hatten eine Spende von 750 Euro im Gepäck. Mit diesem Geld soll neues Material für den Bewegungsraum gekauft werden, um damit den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder zu unterstützen und zu fördern.

Spendenübergabe des Rotary-Clubs Ellwangen an die Lebenshilfe

Aalen

Aalen. Der Rotary-Club Ellwangen, vertreten durch Prof. Dr. Rainer Isenmann und Prof. Dr. Peter Seizer, war heute zu Gast in der Inklusiven Kindertagesstätte Tausendfüßler der Lebenshilfe Aalen. Zu unserer großen Freude haben wir eine Zuwendung in Höhe von 2000 Euro bekommen. Wir haben die Spende bereits in eine Outdoor Küche mit Kochutensilien investiert. Diese steht jetzt bei uns im Garten und wird von den Kindern fleißig bespielt. Wir bedanken uns ganz herzlich für die Zuwendung.

Spende von Kübler-Sport und der Kreissparkasse an die Lebenshilfe Aalen

Aalen. Dank der großzügigen Unterstützung der Firma Kübler Sport, vertreten durch den Geschäftsführer Udo Vetter, und einer Spende der Kreissparkasse Ostalb in Höhe von 1000 Euro konnte die Lebenshilfe Aalen eine Boulderwand für die Inklusive Kindertagesstätte Tausendfüßler installieren. Beim Klettern haben Kinder Spaß, Herausforderung und Abwechslung in einem Paket. Die Kletterwand fördert die motorische Entwicklung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung.