Begleitete Elternschaft

Begleitete Elternschaft

Die Begleitete Elternschaft ist ein Angebot der Lebenshilfe Aalen zur Beratung, Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung in ihrer Elternrolle.

Unsere Zielsetzung ist es Mütter/Väter zu befähigen, ihr Leben sowie die Pflege und Erziehung der Kinder gleichermaßen zu bewältigen.
Maßgeblich sind hierbei immer das Wohlergehen, die Entwicklung sowie gegebenenfalls spezifische Förderung des Kindes bzw. der Kinder unter expliziter Sicherstellung des Kindeswohls.

Die Betreuung erfolgt an 365 Tagen im Jahr. Durch ein Drei-Schicht-System steht den Klienten rund um die Uhr Fachpersonal zur Seite. Die rechtliche Grundlage hierfür bildet der  §19 SGB VIII „Gemeinsame Wohnform für Mütter/Väter und Kinder“.

Unsere Zielgruppen sind (werdende) volljährige Mütter/Väter mit einer geistigen Behinderung oder einer Lernbehinderung und deren Kinder.

Um unsere Zielsetzung zu erreichen sind unsere Mitarbeiterteams interdisziplinär ausgerichtet. Mindestens zwei MitarbeiterInnen verfügen über die Zusatzqualifikation zur insoweit erfahrenen Fachkraft gemäß § 8a SGB VIII. In diesem Zusammenhang findet eine bereichsübergreifende Kooperation in der Gesamteinrichtung statt.

Zur fachlichen Weiterentwicklung werden regelmäßige Arbeitsbesprechungen durchgeführt. Zusätzlich stehen den MitarbeiterInnen kollegiale Beratung und Supervision zur Verfügung.

Wir pflegen eine intensive Zusammenarbeit mit externen Partnern. Hierzu zählen unter anderem:

    • Frühförderung, Kindergarten und Schule
    • Ärzte, Therapeuten, Kliniken, Gemeindepsychiatrie
    • Gesundheits-, Sozial- und Jugendämter
    • Vereine, Kultur- und Bildungszentren,
    • Verbände

Für nähere Informationen stellen wir Ihnen unsere Konzeption zum Download zur Verfügung – Konzeption Begleitete Elternschaft_Version 03_Stand 2016_12_01.

Für Auskünfte und Anfragen steht Ihnen unsere Bereichsleitung für die Begleitete Elternschaft Frau Daniela Kapahnke gerne zur Verfügung.

About the author

jnkopp administrator