2018

Spende auf 6.000 Euro erhöht

Übergroße Freude bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen  des „Mittwochs-Clubs“, der Leiterin der „Offenen Hilfen“, Frau Susanne Schienle, und Vorstand wie Geschäftsführung der Lebenshilfe Aalen am 26. September 2018 über die jährliche Spende der Zirkel-Stiftung, die vertreten war durch Mitglieder von Vorstand und Stiftungsrat. Zum 18. Mal erhielt die Lebenshilfe jetzt die Spende, insgesamt über 60.000 € wurden bisher ausgeschüttet.  Trotz schlechter Zinssituation war es, dank der Großzügigkeit eines Spenders, möglich, den Jahreszuschuß von den bisher üblichen jährlichen rd. 4.000 € auf erstmalig 6.000 Euro zu erhöhen. Auch in den kommenden Jahren werden höhere Beträge möglich sein.

Die Mittel sind ausschließlich bestimmt für Freizeitaktivitäten kultureller Art der Behinderten. Gefördert werden u.a. die zwei Theatergruppen „Die Knallerbsen“ und „LachYoga“,  die Flöten- und die Trommelgruppe, die Kunst-AG, auch  mit Kurzreisen zu Kunstwerkstätten und künstlerischen Besonderheiten, Musical-Einstudierungen und einzelne Künstler im musikalischen Bereich. Künstlerische und kreative Aktivitäten bringen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern  nicht  nur Lebensfreude und Erfolgserlebnisse, sondern auch und vor allem Selbstsicherheit und Eigenständigkeit. Das sind wesentliche Beiträge zur Inklusion behinderter Menschen in unser aller Lebensumfeld.

Da immer noch Wünsche für die Erweiterung der Aktivitäten bestehen, würde sich die Stiftung sehr über Spenden und Zustiftungen freuen, für die sie, gemeinnützig, steuerliche Bescheinigungen geben kann.

 

 

 

ZIRKEL-STIFTUNG, Westheimer Straße 11, 73433 Aalen – Telefon/Fax 07361/78413

Konto 129852007, BLZ 61490150, VR-Bank Ostalb,

Vorstand: Ingeborg Zirkel, Dr. Günther Hausmann;

Vorsitzender des Stiftungsrats: Arno Brucker

Betriebsübergang des Kindergarten Arche Noah zur Lebenshilfe Aalen zum 01.09.2019

Aalen-Wasseralfingen,

Die evangelische Kirche Wasseralfingen-Hüttlingen verkauft ihren Kindergarten Arche Noah auf dem Wasseralfinger Schimmelberg an die Lebenshilfe Aalen.

Zum 1. September 2019 fusionieren die beiden Einrichtungen unter dem gemeinsamen Dach der Lebenshilfe Aalen.

 

FSJ in der Lebenshilfe Aalen

Bereits ab Frühjahr 2019 beginnt die Übergangsphase der Fusion zwischen den Kindergärten Arche Noah und Tausendfüßler.

Dabei wird teilweise das Personal der Lebenshilfe Aalen im Kindergarten Arche Noah eingesetzt. Ziel ist es einen möglichst schonenden und sanften Übergang zu gestalten.

Daher wird sich am Konzept im Kindergartenjahr 2019 möglichst wenig ändern.

 

Nach dem Kauf der Kita Arche Noah planen wir eine bauliche Erweiterung:

Eine Krippengruppe mit zehn Plätzen soll an den bestehenden Gebäudekomplex am Schimmelberg angedockt werden. Das Augenmerk liegt auf der Inklusion von Kindern unter drei Jahren.

 

Wir freuen uns sehr, dass der Ortschaftsrat Wasseralfingen sowie die Stadt Aalen hinter unserem Projekt stehen und bedanken uns für die konstruktive Zusammenarbeit!

Quellen: Intern, Schwäpo.

Aktion: Helfer Herzen

Der DM-Markt in der Gartenstraße in Aalen startet vom 14.09.2018 bis zum 22.09.2018 die Aktion HelferHerzen.

Von der Nachbarschaftshilfe bis zur Integration von Flüchtlingen – lokales Engagement in Deutschland bewegt viel.

Um die Vielfalt des Engagements zu würdigen und sichtbar zu machen, startet dm-drogerie markt nach zwei erfolgreichen Runden von „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“

mit mehr als 2.000 ausgezeichneten Engagierten, diesen September eine neue Aktion.

Unter dem Motto „Herz zeigen!“ wird in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom

14.09. – 23.09.2018 deutschlandweit in allen dm-Märkten lokales Engagement in den Fokus rücken.

 

Im Rahmen der Aktion sind zwei lokal engagierte Organisationen einladen, Spendenpartner des dm-Markts zu werden.

Beide Organisationen werden ihre Arbeit im DM-Markt vorstellen.

Kunden können dann im Aktionszeitraum mit Herz-Kärtchen für ihren Favoriten stimmen.

 

 Die Lebenshilfe Aalen ist während des Aktionszeitraumes mit Aufstellern und einer Aktion durch unseren Kindergarten vertreten.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Aktion in Ihrem Wirkungskreis publik machen und uns mit Ihrer Stimme unterstützen!

Herzlichen Dank!

10 Jahre Weltkindertag!!! Sonntag 16. September 2018 in der Ulrich-Pfeifle-Halle

Der Kinderschutzbund organisiert jedes Jahr zusammen mit immer mehr begeisterten Mitstreitern ein großes Fest für Kinder in Aalen.

Die Lebenshilfe Aalen wird mit einem Stand auf der Spielemeile vor Ort sein.

Beginn 13.00 Uhr. Ende 18.00 Uhr.

 

Lebenshilfe Aalen zu Besuch im Irma-Volkert-Haus

Wir waren hier.

Die Lebenshilfe Aalen war zu Besuch im Irma-Volkert-Haus und es war wunderschön.

Wir waren eine Woche lang super aufgehoben im Haus von der Lebenshilfe Main Tauber, hatten riesigen Spaß und waren sehr zufrieden.

Vielen Dank Euch allen dafür und bis hoffentlich ganz bald.

 

 

Mitgliederversammlung Lebenshilfe Aalen Helmut Dufek als 1. Vorsitzender wiedergewählt

Am 18.07.2018 fand die jährliche Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Aalen e. V. im Haus der Lebenshilfe in Aalen-Wasseralfingen statt. Im Rahmen der turnusgemäßen Wahlen wurden Helmut Dufek als 1. Vorsitzender, Elvira Bader als Schriftführerin sowie Frau Dr. Andrea Schmetzer und Herr Dr. Roman Kuznik als Beisitzer wiedergewählt.

Helmut Dufek und Thomas Feistauer (Geschäftsführer der Lebenshilfe Aalen) konnten auf ein erfolgreiches Jahr für die Lebenshilfe zurückblicken. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung referierte Jonas Beck über das Angebot der Unabhängigen Teilhabeberatung im Landkreis und über die Kooperationsmöglichkeiten mit der Lebenshilfe Aalen.

Wir gratulieren der Jagsttalschule zum 50-jährigen Jubiläum

Die Jagsttalschule in Westhausen feiert ihr 50-jähriges Jubiläum.

Die Schule wurde 1968 von der Lebenshilfe Aalen gegründet, hatte damals ihren Standort in Aalen. Weitere Standorte in Ellwangen, Röttingen und Hülen kamen dazu. Bis dann 1976 in Westhausen der Spatenstich für die neue Schule gesetzt wurde. Träger der Schule ist seither der Ostalbkreis. Seit 40 Jahren ist die Schule in Westhausen, seit 1995 trägt sie den Namen Jagsttalschule.


Wir gratulieren unserem Kooperationspartner zum 50-jährigem Bestehen und wünschen für die Zukunft weiterhin gutes Gelingen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit!


 

 

10 Jahre Wohnen Lernen GbR

 

Am 05.07.2018 fand die Jubiläumsfeier der Wohnen Lernen GbR in Ellwangen statt.

Seit 10 Jahren bieten die Lebenshilfe Aalen, die Jagsttalschule Westhausen und die Konrad-Bisalski-Schule in Wört Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Behinderung die Möglichkeit an, Wohnen zu erproben.

Ein Erfolgsmodell, dass für viele Menschen mit Behinderung den Weg in die Selbstständigkeit bereitet hat.


Alles nur ein Märchen- humorvoll und lebendig aufgeführt

Sonntag, 8.07.2018, Theater auf der Aal

Amateurtheaterfestival 2018-  bei den sogenannten Ostalbspieltagen präsentierten die Knallerbsen vor vollem Haus ihr neuestes Werk . Das Stück war eine heitere Zusammensetzung aus verschiedenen Märchenszenen, hinein projiziert  in die heutige Zeit. So wohnte dann Rapunzel im Hochhaus, die Prinzessin ging des Öfteren zum Friseur  und half ihrer Schönheit nach, und auch das Ende zeigte deutlich mehr Realitätsbezüge: der Prinz fand  nicht zu seiner Prinzessin. Eben alles nur ein Märchen.

Die Gags saßen , die Pointen kamen an. Das fachkundige Publikum, Schauspieler der teilnehmenden Amateurtheatergruppen, schenkten den sieben Schauspielerinnen und dem Schauspieler kräftigen Applaus. Beim Werkstattgespräch direkt im Anschuß im Theater auf der Aal konnte die Theaterleiterin  Vera Haag, die seit 18 Jahren die Knallerbsen leitet und weiterentwickelt, den vielen Fragen Rede und Antwort stehen. Besonders die Themen der  Rollenfindung, der Stückentwicklung und das Einbauen von  verschiedenen Medien zur Unterstützung der künstlerischen Umsetzung stießen auf großes Interesse.

Zur Freude aller führen die Knallerbsen eine Weiterentwicklung des Stückes „Alles nur ein Märchen“ im Januar 2019 nochmals auf- eine Chance für alle Theaterbegeisterten, die diese Premiere verpasst haben oder gespannt sind auf das weiterentwickelte Projekt.

 

Ein großes Kompliment geht an die Knallerbsen Marion Fürst, Andrea Schulz, Simone Barth, Andrea Schulz, Barbara Opferkuch, Miriam Klimetzek und Jürgen Sorg.

Theaterpädagogin: Vera Haag

Assistenz: Maren Hechtl